Reisen nach Schweden während der Covid-19-Pandemie

Hier finden Sie Informationen der schwedischen Behörden über Covid-19, die Sie vor Ihrem Aufenthalt in Schweden wissen sollten, sowie die Empfehlungen, von denen erwartet wird, dass alle sie einhalten, um die Infektionen zu begrenzen.
Updated

Einreise nach Schweden

Bis zum 31. Oktober gilt aus den meisten Ländern ein Verbot für nicht-notwendige Reisen nach Schweden. Schwedische Staatsangehörige und Staatsangehörige anderer EU- und EWR-Länder sind davon nicht betroffen, genauso wenig wie alle, die in Schweden oder anderen EU- und EWG-Ländern sesshaft sind.

Um aus einem EU-/EWR-Land nach Schweden einzureisen, müssen Personen, die 18 Jahre oder älter sind, einen höchstens 72 Stunden alten, negativen Covidtest oder ein Attest vorlegen, dass Sie gegen COVID-19 geimpft oder von COVID-19 genesen sind (gilt nicht für Reisen aus Finnland, Norwegen, Dänemark und Island).

Wenn Sie aus einem Land außerhalb der EU/des EWR nach Schweden reisen, müssen Sie einen besonders wichtigen Grund haben oder eine notwendige Funktion ausüben. Darum müssen Sie einen höchstens 48 Stunden alten, negativen Covidtest vorlegen. Ein Impfbeweis oder ein Beweis für Genesene kann nicht verwendet werden, um aus Ländern außerhalb der EU/des EWR nach Schweden einzureisen.

Die Behörden empfehlen allen Personen, die nach Schweden einreisen, sich eine Woche nach Ankunft zu isolieren und nach einer Woche einen Corona-Test zu machen, auch wenn sie keine Symptome haben. Diesbezüglich gelten folgende Ausnahmen:

  • schwedische Staatsangehörige
  • vollständig Geimpfte
  • Personen, die aus EU/EWR, Schengen, Großbritannien oder den Ländern, die vom Einreiseverbot ausgenommen sind, gereist sind.  

Die Informationen der Polizei über Reisen nach Schweden

Allgemeine Empfehlungen

Diese Empfehlungen gelten für alle, auch für Personen, die gegen COVID-19 geimpft wurden, die Antikörper haben oder die genesen sind.

  • Halten Sie Abstand zu anderen und vermeiden Sie Gedränge.
  • Wenn Sie Personen treffen, die Sie normalerweise nicht treffen, sollten Sie Abstand haten und sich im Freien treffen.
  • Wählen Sie ein Transportmittel mit einem möglichst geringen Infektionsrisiko.
  • Isolieren Sie sich und machen Sie einen Test, wenn Sie COVID-19-Symptome entwickeln.
  • Halten Sie sich an eine gute Händehygiene.

Reisen innerhalb Schwedens

  • Halten Sie Abstand zu anderen und vermeiden Sie Gedränge.
  • Sorgen Sie dafür, dass Sie sich an Ihrem Reiseziel isolieren können, sollten Sie COVID-19-Symptome entwickeln.
  • Reisen Sie nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn Sie Symptome entwickeln.
  • Die Anzahl Passagiere in Fernbussen und Zügen ist bis 15. Juli begrenzt.

Zusammenkünfte und Vergnügen

Die maximale zugelassene Teilnehmerzahl bei unterschiedlichen Veranstaltungen und Zusammenkünften ist unterschiedlich je nachdem, ob sie im Haus oder im Freien stattfinden und ob die Teilnehmer feste Plätze haben. Der Veranstalter ist dafür verantwortlich, sich an die Einschränkungen zu halten und sicherzustellen, dass diese eingehalten werden. Denken Sie daran, Ihren Besuch frühzeitig zu planen und zu überprüfen, was für Ihre Aktivitäten gilt. Eintrittskarten für Vergnügungsparks, Tierparks und Ähnliches müssen häufig im Voraus gebucht werden.

Restaurants

In geschlossenen Räumen dürfen maximal acht Personen am selben Tisch sitzen. Der Betreiber einer Gastronomie ist dafür verantwortlich, dass die Gäste Abstand zueinander halten.

Tests

Um einen COVID-19-Test in Schweden zu bestellen, wenden Sie sich bitte an ein medizinisches Versorgungszentrum („Vårdcentral“ oder „Hälsocentral”). Rufen Sie die Telefonnummer 1177 an, um ein Versorgungszentrum in Ihrer Nähe zu finden. Es gibt Anbieter, die kostenpflichtige COVID-19-Tests anbieten.

Medizinische Betreuung

Wenn Sie während Ihres Aufenthalts in Schweden krank werden oder sich verletzen, rufen Sie für Informationen über Krankheiten und die medizinische Betreuung in Schweden auf Englisch und Schwedisch bitte 1177 an. In Notsituationen rufen Sie unter 112 einen Krankenwagen. Unter 112 kann man einen Dolmetscher einschalten, damit Sie, unabhängig von der Sprache, die Sie sprechen, Hilfe erhalten.

Beim Besuch eines Krankenhauses, medizinischen Versorgungszentrums oder anderer Pflegeeinrichtungen wird meistens empfohlen, einen Mundschutz zu tragen und Abstand zu anderen zu halten.

Über diese Seite

Diese Seite wurde zuletzt am 24 August 2021 aktualisiert und auf ihre Richtigkeit überprüft. Laufende Aktualisierungen erfolgen auf Schwedisch auf www.krisinformation.se und auf Englisch auf der Seite www.krisinformation.se/en.

Es gibt auch ausführlichere Informationen der schwedischen Behörden über COVID-19 auf Schwedisch, Englisch, leicht zu lesendem Schwedisch, in schwedischer Zeichensprache, auf Arabisch, Farsi, Tigrinya, Somalisch und Türkisch.